Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 


 Herzlich Willkommen  beim

FSV-Hohenfels-Essingen



Hier erhalten sie Informationen rund um unseren Verein.

 

 Kurzinfo

   

 Name

 Freizeitsportverein Hohenfels-Essingen (FSV)

 Gegründet

 1978 

 Einzugsgebiet

 Hohenfels-Essingen

 

 Vorstand

 

  1.Vorsitzender

 Marco Nake                 marconake@fsv-hohenfels-essingen.de

  2.Vorsitzender          

 Nico Lenzen

  Schriftführer

 Marco Krämer             post@fsv-hohenfels-essingen.de

  Kassenwart

 Oliver Thiesen             ollithiesen@fsv-hohenfels-essingen.de
  Beisitzer

 Carola Kahllenberg

 

 Abteilungen

 

 Alte Herren

 Frank Krämer              ah@fsv-hohenfels-essingen.de

 Freizeitmannschaft

 Mario Lenzen               fzm@fsv-hohenfels-essingen.de

 Frauenturnen

 Gabi Krämer

 Seniorenturnen

 Lucia Witsch

 

 

 

Kontakt:  postmaster@fsv-hohenfels-essingen.de

 

 

Den Anstoß

zur Vereinsgründung gab ein Juxfußballspiel auf dem Pfarrfest in Pelm . Hier standen sich die Mannschaften der Feuerwehren Berlingen , Rockeskyll und Hohenfels-Essingen gegenüber.

Nach der Gründung einer Freizeitmannschaft (FZM) " Leni-Kicker" benannt nach unserer damaligen Vereinswirtin ,schloss sich der Verein im Jahre 1979 zuerst der DJK Dockweiler an . 1986 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister .

1990 wurde aufgrund beiderseitigem Spielermangel eine Spielgemeinschaft mit den Abteilungen FZM und AH mit dem FV Rockeskyll gegründet . Eine gut nachbarschaftliche Verbindung die sich bis heute bewährt und die Beziehungen beider Ortschaften gestärkt hat.

Im laufe der Jahre erweiterte sich das Angebot des Vereins um einige sportliche Aktivitäten . 

1981 Gründung einer Frauenturngruppe

1992 Jugendfußball (Dorfmannschaft)

1995 Kinderturnen

2003 Showtanzgruppe "DANCE 4 JOY" schließt sich unserem Verein an

2006 Seniorenturngruppe

Das Herzstück des Vereins ist jedoch der Sportplatz , der komplett in Eigenregie gebaut wurde und der aufgrund der Tatsache daß es sich zuerst um einen Lavaplatz handelte auch heute noch den Namen "Basaltstadion" trägt. Der Bau und die Instandhaltung dieser Anlage wäre nicht möglich ohne unsere vielen Mitglieder die sich unermüdlich zum Wohle des Vereins einsetzen. Hier wurde immer wieder erweitert und modernisiert und nicht zuletzt auch gefeiert.